Besondere Umstände – Episode 3

Benni Bärmann und Antje Schrupp haben geredet über:

– Die Ferienuni Kritische Psychologie – über die gesellschaftliche Natur des Menschen, Psychoanalyse (und Kritik daran)…
– die Open Mind Konferenz und die Frage, ob die Piratenpartei jetzt feministisch geworden ist (15:00)
– Urheberrecht und andere Immaterialgüterrechte, davon ausgehend um Eigentum und Knappheit. Ist es sinnvoll, zwischen materiellem und immateriellem Eigentum zu unterscheiden? Wie vermittelt man radikale Positionen dazu? Und kurz angerissen und auf nächstes Mal vertagt: Die Körperlosigkeit der digitalen Welt (?) (21:35)
– Digitale Arbeit: Tätigsein ohne Zwang (Hier wollte Benni gerne den Begriff „Stigmergie“ unterbringen, vergaß es aber, daher hier.) Außerdem: Freie Tätigkeit und Verbindlichkeit und wie beides zusammenpasst. (43:40)
– Wir wollten dann noch über Hypes sprechen und sind dann bei der Kritik an der Vogue-Strecke mit Models im Stile von Obdachlosen hängengeblieben (die nicht gehypet ist) (54:00)

Folge direkt herunterladen

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *